Suche nach

Nachrichten

Wirtschaft

Sport

Arbeitsmarkt

Webcam

Rasmushof

Links

Webcams in Kitzbühel

Wirtschaftskommentar Christian Bucher, Mitglied im Bezirksausschuss der WK Tirol

Stützen unserer Wirtschaft

Wirtschaftsmotor Klein- und Mittelbetriebe

Zukunftsaussichten für unser Land, diese Themen sind beim jetzt endlich zu Ende gehenden Wahlkampf überhaupt nicht auf der Tagesordnung gestanden. Unsere Politiker waren so mit Streit beschäftigt und man konnte meinen, dass für sie alle nur die Vergangenheit zählt. Keiner konnte klare Aussagen machen wie sie unseren wichtigsten Wirtschaftsmotor, die Klein- und Mittelbetriebe, in der nächsten Legislaturperiode entlasten werden. Es ist schon traurig, wenn man überhaupt keine Vorschläge machen kann. So wird alles in den kommenden Jahren bei den Unternehmen hängenbleiben. Wenn man nur die neue Steuer, die Immo Est. genauer betrachtet, ist diese Vorgangsweise sicherlich nicht förderlich für das von allen gerne benutzte Argument billigeres Wohnen. Man konnte eindeutig feststellen: Wo diese Steuer zum Tragen kommt sind auch die Grundstückspreise gestiegen. Was natürlich auch den Bau eines Eigenheimes eindeutig verteuert. Das ist sicherlich nicht eine Unterstützung unserer Klein- und Mittelbetriebe. Über diese Art von Steuer wurde nicht sehr lange nachgedacht.

Alle Möglichkeiten ausschöpfen

Wo bleibt eigentlich die versprochene Energiewende? Thermische Sanierung ist schon ok und zugleich auch eine Wirtschafts-Ankurbelung. Aber bei den Photovoltaikanlagen hat sich noch nicht viel getan, außer dass es immer schwieriger wird, eine Förderung zu erlangen. Meine Frage zu diesem Thema: Wen schützt man hier? Es gäbe hier noch so viel Potenzial um die Wirtschaft noch mehr zu entlasten und zu stabilisieren. Man muss heute einfach alle Möglichkeiten ausschöpfen, um unsere Werte zu erhalten und hier gehört besonders der Tourismus bei uns hervorgehoben. Denn ohne gut funktionierenden Tourismus würden wir auch in den anderen Branchen Einbußen hinnehmen müssen. Auch bei diesen Betrieben dürfen die Genehmigungsverfahren nicht zur Schikane werden, sondern sollten auch für einen Normalbürger verständlich sein. Es gäbe schon einiges zu tun in unserem wunderschönen Land.

Meint Ihr
Bucher Christian
Mitglied im Bezirksausschuss
Wirtschaftskammer Kitzbühel

 

 Seite drucken www.kitz.net
Impressum  ·  E-Mail Service  ·  Haftungsausschluss www.micado-it.at